Bestie Mensch

Original: Bte humaine, La 1938

Start 16.09.1949 Bundesstart
Regie Jean Renoir
Darst Jean Gabin , Gérard Landry, Fernand Ledoux, Simone Simon, Jean Renoir, Blanchette Brunoy, Jenny Hélia, Colette Régis
Text Jacques Lantier ist mit Leib und Seele Lokomotivführer. Er fährt auf der Strecke Paris–Le Havre, seine Lok nennt er zärtlich „Lison“. Der junge Mann ist für sein Alter ein sehr ernster Mensch. Er leidet unter Depressionen und unheimlichen Anfällen und führt das auf seine Herkunft aus einer Familie von Trinkern zurück. Eines Tages wird in einem Zug, mit dem er zur Arbeit fährt, ein reicher Gutsbesitzer ermordet. Der Mörder Roubaud, Bahnhofsvorsteher in Le Havre, handelt aus Eifersucht. Lantier schöpft Verdacht, behält das aber für sich, weil ihn Severine, die schöne junge Frau des Mörders, fasziniert. Severine trifft sich fortan heimlich mit ihm und wird seine Geliebte, vor allem aber will sie ihn überreden, ihren Mann umzubringen, vor dem sie sich fürchtet. Sie ahnt nicht, was sie damit für sich und Lantier heraufbeschwört.
Poster