Jean-Luc Godard: Die Geschichte der Nana S.

Original: Vivre sa vie: Film en douze tableaux 1962

Start 23.10.1962 Bundesstart
Regie Jean-Luc Godard
Darst Peter Kassovitz, Jean-Luc Godard, Anna Karina, Henri Attal, László Szabó, Alfred Adam, Sady Rebbot, Paul Pavel, André S. Labarthe
Text Nana ist eine mittellose junge Frau, die in Paris ein bescheidenes Leben führt. Als ihr Traum von der Schauspielerei platzt, entschließt sie sich, als Prostituierte zu arbeiten. Avantgardistischer Film-Essay von Godard mit seiner damaligen Ehefrau Anna Karina in der Hauptrolle. Durch Aufteilen des Films in 12 Kapitel sowie einen Gegensatz von Bild und Ton wird der Zuschauer dem Verfremdungseffekt unterzogen und zum aktiven Mitdenken angeregt.
Poster

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare. Sei der Erste!