Einmal der liebe Herrgott sein

Original: Einmal der liebe Herrgott sein 1942

Start 04.06.1963 Bundesstart
Regie Hans H. Zerlett
Darst Rudolf Vogel, Hans Moser, Joseph Offenbach, Ruth Eweler, Margit Symo, Heinrich Hauser, Irene von Meyendorff, Lotte Lang, Iván Petrovich, Hans Zesch-Ballot, Fritz Odemar, Willem Holsboer
Text Karl Geschwandtner, Lohndiener in einem großen Hotel, hat nur einen Wunsch: einmal möchte er der liebe Herrgott sein, sprich: Portier und somit "Herrscher"im Hotel. Der Zufall hilft ihm dabei, seinen Traum vorübergehend zu erfüllen. Doch der Karl übernimmt nicht nur die "Führung" des Hotels, auch in das Leben der Hotelgäste mischt er sich gründlich ein. Da werden Paare, die es gar nicht wollen, auseinander und zusammen gebracht. Als kostbare Schmuckstücke verschwinden, spielt er Detektiv und verhilft damit dem Hoteldieb erst dazu, die Gäste in aller Ruhe auszurauben. Bald steht das ganze Hotel Kopf, es herrscht ein wildes Durcheinander.
Poster