Kolyma 2017

Original: Kolyma: Road of Bones

Start 21.06.2018 Bundesstart
Regie Stanislaw Mucha
Darst
Text Der Filmemacher Stanislaw Mucha (Absolut Warhola) bereist für Kolyma die gleichnamige Landstraße durch den tiefsten russischen Nordosten. Sie ist 2.000 km lang und war einst Zentrum der Gulags, also des berüchtigten sowjetischen Straflagersystems. Als Verbindung ließ sie ein Netzwerk der Arbeiterlager entstehen, in denen Menschen unter schrecklichen Bedingungen versuchten zu überleben. Millionen Arbeiter wurden dort gegen ihren Willen eingespannt und viele mussten in der Kälte ihr Leben lassen. Eine ausführliche Aufarbeitung der Geschichte steht aber bis heute noch aus und die Zeit, in der noch Zeitzeugen oder deren direkte Nachfahren von den damaligen Gräueltaten berichten können, wird knapp.
Poster